2010 in ein paar Links: Rückblick auf die Rückblicke

Es ist wieder allgemeine Rückblick-Zeit, das Jahr 2010 neigt sich dem Ende zu. Was fragen sich Journalisten und Blogger nach dem zehnten Weihnachts-Artikel und dem vierten Blick in die Glaskugel für das nächste Jahr dann immer? Richtig: Was hat uns dieses Jahr am meisten bewegt und interessiert? Was die Welt am spannendsten fand, macht diese Auswertung der Twitter-Trends deutlich. Der ehrenwerte Tintenfisch Paul – Friede sei mit ihm – schaffte es immerhin auf Platz 10, während das Top-Thema selbstverständlich die Ölkatastrophe im Golf von Mexiko war.

Für Andreas Göldi von netzwertig.com war 2010 das Jahr der „Zeitenwende in der IT-Branche“ – dank iPad und dem Rest der Tablets. Ob diese Spielzeuge wirklich die Welt verändert haben, darüber ließe sich trefflich streiten. Dennoch (oder gerade deswegen) ist der Jahresrückblick sehr lesenswert. Gründlich, dementsprechend ausführlich und auch mit der einen oder anderen sonst unbemerkten Wahrheit bestückt:

„Die Social-Web-Branche vergisst gern, wie kommerziell unbedeutend sie relativ gesehen ist. Social-Network-König Facebook hat dieses Jahr Schätzungen zufolge einen Umsatz zwischen einer und zwei Milliarden Dollar gemacht. Zum Vergleich: Ungefähr so viel Reingewinn macht Apple mit seinen mobilen Geräten pro Quartal.“

Für Zuckerbergs Datenkrake Facebook (ganz unten ist eine Karte, die die Facebook-Dominanz schön veranschaulicht) gibt es natürlich auch einen Jahresrückblick 2010. Erstaunlicherweise ist der „Oilspill“ hier nicht nur nicht auf Platz 1, er ist nicht einmal unter den Top10! Das Kürzel „HMU“ (steht für „hit me up“, ein Ausdruck dafür, gerne an den Aktivitäten der Freunde teilnehmen zu wollen) belegt den Spitzenplatz, auf Platz 2 folgt die WM und dann kommen die beiden Katastrophen auf Haiti und in Chile. Öl scheint den typischen Facebooker also nicht zu interessieren.

Auf Mobile Future habe ich ein schön visualisiertes Video über das Wachstum der Mobil-Branche gefunden. 5 Milliarden App-Downloads ist eine der beeindruckenden Zahlen. Die beeindruckendsten Tweets des Jahres sind hier aufgelistet. Die Begrüßung von Obama an Medwedew kannte ich noch nicht.

Über Jan Saarmann

Melange aus PR-Berater, SEO-Consultant, Journalist, Bücherwurm, Gitarren-Dilettant, Kulinariker und Spiele-Liebhaber (analog wie digital). Je nach Tagesform, Zeit und Laune verschieben sich die Ausprägungen der einzelnen Bestandteile.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *