Wunderlist – Taskmanagement ganz simpel und sehr schick


Einfach wunderbar - Wunderlist von den 6Wunderkindern
Wunderlist, Taskmanagement-Programm at its finest

Wunderlist ist der aufstrebende Stern unter der Masse an Taskmanagement- und ToDo-Apps. Erst vor wenigen Tagen (am 9. November, wenn ich das richtig sehe) wurde die Software der Berliner „6Wunderkinder“ veröffentlicht, schon können die Wunderkinder über Twitter stolz mit 32.000 Downloads prahlen. Das Programm ist kostenlos, simpel und äusserst ansehnlich.

Ansehnlich ist nicht nur das Programm. Auch die Webseite ist einen Besuch wert. Es ist lange her, dass ich eine so schöne und vor allem stimmige Gesamtkomposition gesehen habe. Grafik, Layout, Bilder, Text; alles fügt sich wunderbar ein. Vor allem die About-Seite hat es mir angetan.

Das Programm ist, wie gesagt, sehr simpel. Auf der klaren Oberfläche tummeln sich die Tasks, die sich nach Datum und Favoriten sortieren lassen. Tagging gibts nicht (oder ist mir entgangen). Ganz nach Belieben lassen sich Listen für die verschiedenen Aufgabenbereiche anlegen (beispielsweise „Beruf“ und „Privat“) und über Shortcuts Aufgaben anlegen.

Wunderlist hat also weniger als viele andere Programme zu bieten, aber gerade das macht seine Stärke aus. Und im Gegensatz zu einigen anderen Applikationen fährt Wunderlist mit seiner Synchronisation ein dickes Geschütz auf. Mitbewerber Pagico beispielsweise verfügt nur sehr rudimentär über ein Synchronisationsfeature – und kostet 50 Dollar.

Was bei Wunderlist zu meinem Unglück noch fehlt, soll in Kürze folgen: Eine iPhone-App. Auch Besitzer von Smartphones mit Android-Betriebssystem sollen in Kürze beglückt werden. Mal abwarten, wie Wunderlist sich im Langzeitbetrieb macht, der Start ist definitiv vielversprechend.

Über Jan Saarmann

Melange aus PR-Berater, SEO-Consultant, Journalist, Bücherwurm, Gitarren-Dilettant, Kulinariker und Spiele-Liebhaber (analog wie digital). Je nach Tagesform, Zeit und Laune verschieben sich die Ausprägungen der einzelnen Bestandteile.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *