Werbeplakate

Twitter-Werbung für Jedermann: Was kann das System?

Outside the box – Twitter Ads

Seit wenigen Tagen ist die Werbeplattform von Twitter (ads.twitter.com) für die breite Öffentlichkeit zugänglich. Zuvor konnten nur große Unternehmen Werbung (sogenannte Sponsored Tweets) in die Timelines schieben. Was kann das System und für welche Anwendungen können wir die Ads einsetzen? Vorweg: Die Möglichkeiten der Segmentierung sind nichts so detailliert wie bei Facebook, dafür aber sehr speziell und sehr interessant.

Die Varianten der Twitter-Kampagnen

Nach der Anmeldung des Unternehmens für die Werbe-Plattform kann die erste Kampagne aufgesetzt werden. Hier stehen mehrere Varianten zur Verfügung, die nach den Zielen, die erreicht werden sollen, unterschieden werden. Neue Follower gewinnen, User auf die Webseite bringen und Conversions erzeugen, Interaktionen mit den eigenen Tweets forcieren, App-Installationen erreichen oder Leads erzeugen — das sind die Auswahlmöglichkeiten. Sie unterscheiden sich also über das Ziel, was erfüllt werden soll und auch über die Call-to-Action. Wer sich darin nicht wiederfindet, kann eine neue Kampagne „from the scratch“ bauen. 

Rahmendaten festlegen

In einem ersten Schritt müssen die Rahmendaten für die Kampagne festgelegt werden:

  • Sofortausführung oder in einem gewissen Zeitraum
  • Geschlecht der User
  • Welchen Standort sollen die Empfänger haben? 

Beim Standort kann recht frei segmentiert werden – wenn man nicht in Deutschland werben möchte. User aus Dallas, TX, Ile-de-France oder Atizapán de Zaragoza in Mexiko sind kein Problem, Dortmund, Essen oder Kleinstädte wie München oder Köln kennt das System noch nicht, egal ob als München oder Munich. Die weitere Segementierung der Zielgruppe umfasst:

  • Schlagwörter
  • Interessen
  • User, deren Interessen bestimmten Twitter-Usern ähneln

Letzteres ist ein interessantes Tool. Wer ein Produkt promoten möchte, dass für Autoblogger und ihre Fans interessant sein könnte, kann hier sehr einfach die Zielgruppe auswählen. 

Ähnliche Accounts bei Twitter Werbung

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Richtig spannend ist aber das Modul für Webseiten-Benutzer. Auf der Zielseite (Unternehmensseite, eigene Webseite, Affiliate-Seite) kann ein Tracking-Code integriert werden (ähnlich dem Google Analytics-Code), über den dann die Besucher mit Twitter-Account getracked werden. Diese Gruppe kann dann gezielt angesprochen werden. 

Twitter als Secondscreen – Fernseh-User bewerben

Die Zahl der Twitter-User, die während des TV-Konsums den Secondscreen nutzen, ist auch bei Twitter angekommen. Für die Kampagnen können Sendungen, Kanäle und Genres ausgewählt werden, vor, während und nach der Werbung ausgeliefert wird – bei Usern, die über die Sendung diskutieren. Bei Tatort wären das über 50.000, meine Senioren-Kampagne wird wohl nicht so viel Response erzeugen.

Senioren-Kampagne bei Twitter

Der Rest der Kampagnen-Erstellung ist täglich Brot für Werbetreibende; Tagesbudget, maximales Gebot, Gesamtbudget, hier passiert nichts Neues.

Und nun? Was bringt mir das?

Twitter Ads bringt allen Unternehmen in Deutschland eine einfache und präzise Art der Werbung, die für verschiedenste Szenarien eingesetzt werden kann. Gerade die Verbindung zu TV-Sendungen bringt eine ganz neue Facette in Online-Werbung. Hier sehe ich vor allem Onlineshops als Profiteure, die Produkte in TV-Sendungen gezielt pushen können. Immer wieder fragen Konsumenten während Filmen und Sendungen nach den Schuhen eines Protagonisten. Wenn diesen Usern die Antwort gleich präsentiert wird, könnten gute Verkäufe die Folge sein.

Eine andere Anwendung sehe ich für lokale Geschäfte wie Immobilienmakler oder Anwälte. Wenn einzelne Städte als Segmente auswählbar sind – was nur eine Frage des Wann, nicht des Obs sein kann – dann sehe ich hier eine spannende Entwicklung. „Weiss wer einen guten Anwalt fürs Arbeitsrecht?“ ist eine Frage, die auf Twitter dann direkt mit einem Promoted Tweet beantwortet wird. 

Außerdem können Twitter Ads im Employer Marketing bzw in der Rekrutierung eine Rolle spielen. Twitter ist in Deutschland ein Kanal, der (immer noch) vor allem für professionelle Kommunikation benutzt wird. Dementsprechend sollten sich offene Stellenanzeigen über die Twitter Ads direkt an potentiell interessante Bewerber bringen lassen. 

Anwendungsbeispiel: Recruiting mit Twitter Ads

Nehmen wir an, unser Kunde sucht einen IT-Servicemanager für ein Software-Unternehmen in Bielefeld. Er hat digital und analog Anzeigen geschaltet, aber geeignete Bewerber konnten nicht gefunden werden. 

 

Wir erstellen eine neue Kampagne mit einem aussagekräftigen Namen (spätestens, wenn eine zweistellige Zahl an Kampagnen vorliegt, wird man es sich selbst danken). Die nächste Aufgabe ist die Gestaltung des eigentlichen Tweets, über das ich bisher noch gar nicht geschrieben habe. Je nach Gusto kann ein schlichter klassischer Tweet erstellt oder ausgewählt werden oder durch Bild und oder Twitter Card angereichert werden. 

Twitter Ads: Tweet aufsetzen

Die Twitter Card entsteht, wenn der Punkt „Handlungsaufruf hinzufügen“ gefüllt wird. Hier bietet sich natürlich „Jetzt bewerben!“ an. Um die Konsumentenzahl zu begrenzen, schränken wir Ort (wie angesprochen nur NRW und Niedersachsen möglich) und Sprache (Deutsch) ein. 

Interessenskategorien bei Twitter Ads

 Die Interessenskategorien helfen bei der weiteren Segmentierung. Jetzt brauchen wir nur noch ein Bild und ein Budget – aber das sollte sich regeln lassen. Ich werde den Post hier ggf. aktualisieren, wenn es weitere Erkenntnisse zu Twitter Ads gibt. Vielleicht ja Best Practices zur Rekrutierung :)

Weitere Beispiele für die Nutzung von Twitter Ads hat Felix Beilharz in seinem Blog: http://felixbeilharz.de/twitter-ads-anleitung/

Über Jan Saarmann

Melange aus PR-Berater, SEO-Consultant, Journalist, Bücherwurm, Gitarren-Dilettant, Kulinariker und Spiele-Liebhaber (analog wie digital). Je nach Tagesform, Zeit und Laune verschieben sich die Ausprägungen der einzelnen Bestandteile.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *